Häufig gestellte Fragen

Sollten Sie in diesem Bereich nicht die Antwort auf Ihre Fragen finden, freuen wir uns über Ihre Nachricht.

Glasfaser/VDSL (FTTC)

Glasfaser ist das Medium der Zukunft in der Kommunikationstechnik. Mittels Lichtwellen werden sehr große Datenmengen in kurzer Zeit übertragen. Die Glasfaser (Glaskern) besteht aus hochreinem Quarzglas und ist von einem Glasmantel umgeben. Dieser wiederum ist mit einem Kunststoffüberzug versehen.

Direktlink

Die FILIAGO legt großen Wert auf Transparenz gegenüber allen Kunden.

Sie haben Ihre PLZ und ihre Straße, jedoch nicht Ihre Hausnummer in der Verfügbarkeitsabfrage gefunden, obwohl z.B. Ihre direkten Nachbarn links und rechts aufgeführt werden und mit schnellem Internet versorgt werden können?

Dies kann zwei Gründe haben:

  1. Sie werden entweder bei der Telekom – auf deren Daten wir an dieser Stelle zurückgreifen müssen – intern mit einer Sonderadresse geführt oder aber von der Telekom bisher nicht mit Internet versorgt.
  2. Ihr Haus wird von einem anderen Kabelverzweiger versorgt, der tatsächlich nicht im Ausbaugebiet liegt - dies kann bei einer Adresse am Rand oder Ende der Straße der Fall sein. In dem Fall können wir Ihnen jedoch sofort Internet via Satellit anbieten - weitere Informationen finden Sie hier.

Damit wir gemeinsam klären können, warum Sie nicht in der Abfrage aufgeführt sind, schicken Sie uns bitte eine E-Mail unter Angabe von:

  1. Vor-/ Zuname
  2. PLZ/ Ort/ Ortsteil
  3. Straße Hausnummer
  4. Kundennummer des derzeitigen Providers

    Mail an Filiago

Wir werden dann umgehend prüfen, wie wir auch Sie mit schnellem Internet versorgen können. Oder rufen Sie uns unter der Rufnummer 0180-6000 001 (0,20 € pro Anruf aus dem dt. Festnetz) an.

Direktlink

Jede Kupferleitung unterliegt Schwankungen, die physikalisch nicht zu vermeiden sind. Die neue Glasfaserleitung bis zum Kabelverzweiger hat praktisch keinen Geschwindigkeitsverlust. Erst vom Kabelverzweiger bis zu Ihnen ins Gebäude liegt eine alte Kupferleitung, die je nach Länge und Beschaffenheit den Datenfluss dämpft. Deshalb kann es vorkommen, dass Sie zeitweise mehr oder weniger Leistung erhalten, als bei uns bestellt. BIS zu 25 Mbit/s oder bis zu 50 Mbit/s heißt für uns bei Filiago, dass wir Ihnen nur das Produkt anbieten, das Sie an Ihrem Anschluss auch erhalten können. Wir berechnen die Ihnen angebotenen Bandbreiten sehr konservativ und wir versprechen nur, das was wir auch halten können. Sollten Sie Ihre Adresse in unserer Abfrage nicht finden, obwohl Sie im Ausbaugebiet wohnen, liegt das daran, dass bei Ihnen durch die Dämpfung keine 25 Mbit/s ankommen. Sie werden dann automatisch zu einem unserer Satellitenprodukte weitergeleitet.

Direktlink

Steht ein von Ihnen angewählter Server einer Webseite auf der anderen Seite der Erde, z.B. in Neuseeland, und ist veraltet, kann es sein, dass dieser Server der hohen Geschwindigkeit von z.B. 50 Mbit/s gar nicht gewachsen ist. Oder die Leitungen bis zu diesem speziellen Server sind nicht leistungsfähig genug. Auf diese seltenen Probleme haben wir leider keinen Einfluss.

Direktlink

Zwei Faktoren spielen beim FTTC/ VDSL eine entscheidende Rolle – je länger die Kupferleitung vom Kabelverzweiger bis zu Ihnen ins Haus ist, desto größer ist die Dämpfung der Datenübertragungsrate.

Der zweite Faktor ist die Beschaffenheit der Kupferleitung, je nach Dicke und Zusammensetzung des Kupfers wird die Datenübertragungsrate gedämpft. Eine exakte Messung der Leistung, die bei Ihnen im Gebäude ankommt kann daher erst bei Aktivierung erfolgen. Alle Angaben vor der Aktivierung Ihres Anschlusses sind von uns sehr konservativ geschätzte Werte auf Grundlage der Daten, die wir von der Telekom erhalten haben.

Direktlink

Nein, Sie müssen lediglich unsere Fritzbox an Ihre Telefondose anschließen. Danach verbinden Sie Ihren Computer und Ihr Telefon mit der Fritzbox und los geht es. Natürlich können Sie auch jedes anderes Fabrikat benutzen.

Direktlink

Wir möchten Ihnen die höchstmögliche Leistung zu einem fairen Preis anbieten. Dazu berechnen wir vorab die Leistung, die bei Ihnen zu Hause ankommt. Sollte unsere technische Abschätzung ergeben, dass Sie weniger als 25 Mbit/s Leistung erhalten, werden wir Ihnen keine leeren Versprechungen machen, sondern nur das anbieten, was bei Ihnen auch ankommt. Wir möchten Sie in diesem Ausnahmefall bitten, sich direkt mit uns in Verbindung zu setzen, damit wir Ihnen ein individuelles Angebot erstellen können.

Direktlink

Mit den weit verbreiteten Speedtests im Internet testen Sie nicht die reale Geschwindigkeit Ihres Anschlusses. Ein Speedtest ist immer nur in der Lage zu einem bestimmten Zeitpunkt die Down- und Uploadrate der gesamten Kette auszuwerten. Die gesamte Kette beginnt bei Ihrem Computer und geht bis hin zum Webserver im Internet, auf dem die Webseite des Speedtest liegt und wieder zurück. Dazwischen liegen viele Punkte, an welchen die Bandbreite eingeschränkt werden kann: z.B. Ihr Browser, Betriebssystem, WLAN oder die Internet-Anbindung des Speedtest-Webservers. Die eigentliche Anschlussgeschwindigkeit lässt sich am besten durch die FRITZ!Box selbst ermitteln. Unter "DSL-Informationen“ wird die Geschwindigkeit angezeigt, mit der die FRITZ!Box mit der nächsten Gegenstelle (dem DSLAM Port) verbunden ist.

Direktlink

Glasfaserkabel sind aus Lichtleitern bestehende Kabel und Leitungen zur Übertragung von Licht. Glasfaser wird vor allem in der Nachrichtentechnik als Übertragungsmedium für leitungsgebundene Kommunikationssysteme verwendet und hat hier, weil sie höhere Reichweiten und Übertragungsraten erreicht, die elektrische Übertragung auf Kupferkabel in vielen Bereichen ersetzt. Mit der Glasfaser geht es schneller und billiger ins Internet. Mit Lichtgeschwindigkeit!

Direktlink

Grundlegend ändert sich für Sie in Ihrer Wohnung nichts weiter gegenüber eines herkömmlichen DSL Anschlusses. Sie verbinden Ihren Router mit der Telefonwanddose und von hier aus arbeiten Sie entweder über WLAN oder schließen Ihren PC oder das Notebook direkt per Netzwerkkabel an die LAN Buchsen an. Die entscheidende Umwandlung des Signals passiert in dem nächstgelegenen Kabelverzweiger (KVZ).

Direktlink

Als FTTC (engl.: Fibre To The Curb – Faser bis zum Randstein) oder FTTN (engl. Fibre To The Neighborhood – Faser in die Nachbarschaft) bezeichnet man das Verlegen von Glasfaserkabeln bis zum nächsten Verteiler, dem Kabelverzweiger. Hier werden also entsprechend die sogenannten Hauptkabel von Kupfer auf Glasfaser hochgerüstet bzw. durch Glasfaserkabel ergänzt.

Die FTTN-Technik ist wie alle anderen FTTL-Techniken eine Glasfaseranschlusstechnik, bei der die Glasfaser im Anschlussbereich zwischen Ortsvermittlungsstelle und dem Schaltverteiler geführt wird. Dort erfolgt über die Optical Network Unit (ONU) eine Signalumsetzung und die weitere Übertragung zum Teilnehmeranschluss über Kupferkabel.

Direktlink

Glasfasertechnik steigert die Übertragungsmenge und -geschwindigkeit von Daten enorm. Dies ermöglicht es beispielsweise, aus dem Internet Daten herunterzuladen, gleichzeitig die Internettelefonie zu nutzen und dabei auch noch einen Film in HD-Qualität zu sehen.

Direktlink

Die alten Kupferleitungen, die für die in den 90er-Jahren verlegten ISDN-Anschlüsse ausreichten, können mit den Anforderungen an heutige Datenleitungen nicht mehr mithalten. Der Datenverbrauch im Internet ist in den vergangenen Jahren exponentiell gewachsen. Durch den Aufbau eines modernen Glasfasernetzes werden wir diesen Ansprüchen an eine moderne Kommunikation in unseren Gemeinden endlich gerecht.

Direktlink

Grundsätzlich sind für Sie als Kunde folgende Aspekte wichtig:

Doppelte Kosten kommen auf Sie nicht zu. Sie zahlen erst für Ihren neuen Glasfaseranschluss bei FILIAGO, wenn Ihr Vertrag bei Ihrem jetzigen Anbieter ausgelaufen ist.

Es entstehen Ihnen auch keine Kosten für die Infrastruktur oder Änderungen des bestehenden Telefonhausanschlusses. Wechselwillige sollten jedoch keine längerfristigen Verträge bei anderen Providern abschließen sowie die Vertragslaufzeiten und Kündigungsfristen beim bisherigen Anbieter beachten. Um Probleme zu vermeiden, sollte der Telefon-/ Internetanschluss beim bisherigen Provider (z.B. Telekom) keinesfalls selbst gekündigt werden. Die FILIAGO übernimmt bei Vertragsabschluss die Kündigung des bisherigen Vertrages und gewährleistet so einen reibungslosen Ablauf. Nur dann können auch die bestehenden Telefonnummern erhalten bleiben.

Da die Glasfaserkabel bis direkt ins Haus verlegt werden, müssen Sie eine Grundstückseigentümererklärung unterzeichnen. Diese berechtigt die Baufirma, das Grundstück zu betreten und die Glasfaserkabel bis in das Gebäude zu verlegen.

Direktlink

Die Anwendungsmöglichkeiten sind äußerst vielfältig. Durch Glasfaserkabel werden u. a. realisierbar:

Hochgeschwindigkeitsinternet

Internetfernsehen

Telemedizin, also die Übertragung von Vitaldaten vom Patienten zum Arzt

Video on demand

Internettelefonie mit Bildübertragung in Echtzeit

Arbeiten von zu Hause, durch verzögerungsfreie Datenübertragung

Direktlink

Ja, Sie können jedes Telefon an unser mitgeliefertes Modem anschließen.

Direktlink

Ja, das können Sie ohne Probleme. Die Datenübertragungsraten des neuen Netzes sind so leistungsfähig, dass theoretisch eine zehnköpfige Familie gleichzeitig nach Australien telefonieren und im Internet surfen kann.

Direktlink

Nur die vorkonfigurierte Filiago Fitzbox (7360/ 7390) gewährleistet eine optimale Nutzung des VoIP Dienstes - für die Kompatibilität andere Router können wir keine Gewähr übernehmen. Haben Sie bereits einen eigenen Router (Voraussetzung ist das Modell Fritzbox 7360/ 7390), dann können Sie diesen verwenden. In diesem Fall erhalten Sie von uns postalisch einen USB Stick, um das Gerät ganz einfach für die VOIP Telefonie und den Internetdienst zu konfigurieren. Eine Anleitung finden Sie hier.

Direktlink

Nein! Heute nicht und morgen auch nicht. Sie erhalten die vereinbarten Produkte mit den beschriebenen Leistungen. Ohne Wenn und Aber. Eine Drosselung des Datenvolumens oder sonstige versteckte Einschränkungen gibt es nicht.

Direktlink

Derzeit prüfen wir die Möglichkeit, die einzelnen Systeme mit der Telefonie über das Glasfasernetz zu verbinden. Aus technischer Sicht sollte der Hausnotruf mit der Telefonie über Glasfaser aber kein Problem darstellen. Sollten dennoch technische Probleme auftreten, ist unser Supportteam jederzeit unter +49 (0)1806–000001* für Sie erreichbar.

*Ihr Anruf wird zu einem Festpreis von 0,20 € aus dem deutschen Festnetz und bis zu 0,60 € aus dem deutschen Mobilfunknetz abgerechnet.

Direktlink

Das Preis-Leistungsverhältnis. FILIAGO bietet bei deutlich höheren Leistungen (50, 100 oder 200 Mbit/s) wesentlich preisgünstigere Tarife. Die Telekom liefert Ihnen über eine veraltete Technik (Kupfer) die Internetdienste. Wir bauen für Sie Ihr eigenes Glasfasernetz, das auch noch in 30 Jahren den steigenden Anforderungen der Informationsgesellschaft gewachsen ist. Weiterhin bedeutet das für unseren Glasfaseranschluss kein Geschwindigkeitsverlust aufgrund von Dämpfung. Glasfaseranschlüsse transportieren Ihre Daten mit Lichtgeschwindigkeit bis in Ihr Haus. Dadurch ist unser Netz für zukünftige Leistungen, jenseits der 200 Mbit/s bestens gerüstet.

Direktlink

Die Vertragslaufzeiten betragen für einen Neuanschluss 24 Monate. Je nachdem, welchen Tarif Sie gewählt haben, kann die Vertragslaufzeit nach den ersten 24 Monaten variieren.

Direktlink

Neben den im Downloadbereich hinterlegten Formularen können Sie jederzeit unter vertrieb@filiago.de weitere Werbematerialien anfordern.

Direktlink

23 Einträge in dieser Kategorie