Häufig gestellte Fragen

Sollten Sie in diesem Bereich nicht die Antwort auf Ihre Fragen finden, freuen wir uns über Ihre Nachricht.

Satelliten-Internet

Das neuartige SATSURF 2-Wege-System von FILIAGO ermöglicht es jedem Kunden, über eine Satellitenanlage Daten zu empfangen und gleichzeitig zu senden. Bei früheren Systemen konnten Daten lediglich empfangen werden und der Kunde benötigte stets eine zusätzliche Telefonleitung, um Daten zu versenden. Das SATSURF 2-Wege-System arbeitet unabhängig von jeglichem Telefonanschluss oder Kabelanschluss. Es wird lediglich Strom benötigt, um das Filiago Satelliten-System anzuschließen und man kann in jeder Region sofort mit Highspeed online gehen.

“So

Das mitgelieferten SATSURF Modem wird mit dem PC verbunden. Dieses nimmt über den iLNB (Sende-und Empfangskopf) umgehend Verbindung zum Internet per Satellit auf. Eine sichere (AES-256 TM/TC verschlüsselt) und störungsfreie Verbindung, die lediglich Strom benötigt und individuell und überall einsetzbar ist. Optional kann über die SATSURF Anlage auch Internet-Telefonie (VoIP) sowie (HD-)TV-Empfang genutzt werden.

Direktlink

Ja, an das mitgelieferte Satelliten-Modem kann entweder ein PC direkt angeschlossen werden (RJ45 Anschluss, Cat5+) oder man verbindet einen Router mit dem Modem, so dass mehrere Rechner im Netzwerk genutzt werden können. Über einen handelsüblichen WLAN-Router können beliebig viele Endgeräte auch drahtlos auf das Satelliten-Internet zugreifen. FILIAGO bietet optional auch einen WLAN-Router zum Kauf an.

Direktlink

Im Hardware-Paket von FILIAGO sind folgende Komponenten enthalten:

Satellitenmodem mit Netzteil; Interaktiver LNB (Sende- und Empfangskopf); Satellitenspiegel (75 x 80cm); 20 Meter Doppel-Koaxial-Kabel; Ethernet-LAN-Kabel

Folgende Hardware wird ggf. zusätzlich benötigt (sofern noch nicht vorhanden):

Wandhalter/Dachsparrenhalter (Mastdurchmesser 60 - 65mm), je nach Montage-Ort; bei Nutzung von mehr als einem PC wird zusätzlich ein handelsüblicher Netzwerkrouter benötigt (z.B. FRITZ!Boxen von AVM)

Direktlink

Wenn bereits eine Satellitenantenne für den TV-Empfang in Verwendung ist, so könnte diese durch die SATSURF Antenne ersetzt werden. Zusätzlich wird nur noch das separat erhältliche TV-Erweiterungsset benötigt. Über die SATSURF Antenne kann dann parallel TV und Internet genutzt werden (die Ausrichtung der Antenne erfolgt direkt auf 31,5° Ost, der seitlich montierte TV-LNB empfängt schielend die TV-Programme über 19,2° Ost).

Sollte bereits internetfähige Satelliten-Hardware vorhanden sein (z.B. durch einen vorherigen Vertrag mit einem anderen Sat-Betreiber), so müsste zunächst geprüft werden, ob diese mit den FILIAGO Diensten kompatibel ist. Eine entsprechende Anfrage kann gerne an support@filiago.de gesendet werden. Folgende technischen Details zum Sat-Modem wären dabei hilfreich: Herstellername, Modellbezeichnung, MAC-Adresse, Seriennummer.

Direktlink

Bei den SATSURF Tarifen handelt es sich um volumenbasierte Flatrates, die ein bestimmtes monatliches Datenkontingent mit voller Leistung beinhalten und die nach Verbrauch dieses Volumens in der Übertragungsrate gedrosselt werden. Es findet monatlich ein Reset statt, so dass eine etwaige Drosselung auch wieder aufgehoben wird. Bei dem Tarif "Premium Unlimited" sind 2 Drosselungsstufen wie folgt hinterlegt (bis 100 GB/Monat keine Drosselung):

- Drosselung bei einem monatlichen Datenverbrauch von mehr als 100 GB:

3 Mbit/s Download- und 1 Mbit/s Uploadrate

- Drosselung bei einem monatlichen Datenverbrauch von mehr als 130 GB:

128 kbit/s Download- und 128 kbit/s Uploadrate

Weiterhin ist bei allen SATSURF Tarifen kostenlos die Freezone aktiviert, so dass der nächtliche Verbrauch zwischen 0:00 und 05:00 Uhr nicht mitgezählt wird.

Direktlink

Die Satellitenanlage kann problemlos selbst installiert werden, es ist kein gesondertes Messgerät erforderlich. Nähere Informationen dazu sind im Installationsvideo und der Installationsanleitung zu finden, die auch der Hardware-Lieferung beiliegt.

Direktlink

1.) Der Nutzungsort muss sich innerhalb der Satellitenausleuchtzone befinden. Deutschland, Österreich und Schweiz werden komplett abgedeckt. Wenn der Dienst außerhalb dieser Länder genutzt werden soll, so wäre eine individuelle Beratung empfehlenswert (Kontakt per E-Mail an info@filiago.de oder telefonisch unter +49 (0)40 537987600).

2.) Es wird ein haushaltsüblicher 230 Volt Stromanschluss benötigt.

3.) Die freie Sicht auf unseren Satelliten muss gewährleistet sein (Richtung Süd-Süd-Ost), es dürfen keine Bäume, Gebäude oder andere Objekte die Sicht einschränken.

“Voraussetzung

Wir verwenden für die SATSURF Tarife den Satelliten Hylas 2B (ASTRA 5B) auf 31,5° Ost. Auf der Webseite Dishpointer kann man diesen Satelliten auswählen und sich für einen bestimmten Standort die exakten Installationsparameter berechnen lassen.

Direktlink

Grundsätzlich kann man über die Satellitenantenne zeitgleich TV und Internet empfangen. Dazu wird lediglich unser TV-Erweiterungsset benötigt, welches aus einem Multifeed-Halter und einem Universal TV-LNB besteht. Wenn Multischalter für weitere Anschlussmöglichkeiten eingesetzt werden sollen, so muss man darauf achten, dass der Multischalter die benötigten Versorgungsspannungen (H/V) und das erforderliche 22 kHz Steuersignal an den Eingängen ausgibt. Selbstverständlich kann man mit diesem LNB auch HDTV Programme empfangen.

Multifeedhalter: Der im TV-Erweiterungsset gelieferte Multifeedhalter ergänzt die im Hardwarepaket gelieferte Halterung durch eine zusätzliche Befestigung, die für den Empfang der beiden Satellitenpositionen Hylas 2B auf 31,5° Ost (für Internet via Satellit) und ASTRA 1 auf 19,2° Ost (für TV Empfang) optimiert wurde. Eine bestmögliche Montage der beiden LNB's ist durch eine neu entwickelte Justiervorrichtung und eine stabile Verbindung am Arm der Satellitenantenne gegeben.

Direktlink

Ja, VoIP (Voice over IP Telefonie) macht es möglich. FILIAGO bietet optional eine VoIP-Flatrate ins deutsche Festnetz an. Dieser Dienst kann zu jedem SATSURF Tarif optional dazu bestellt werden. Statt des Festnetz-Telefonanschlusses kann man noch günstiger über FILIAGO telefonieren und auf Wunsch auch die vorhandene Rufnummer mitnehmen.

Zur VoIP-Nutzung empfehlen wir die Verwendung unseres VoIP-Routers. Dabei handelt es sich um die internationale Version einer AVM FRITZ!!Box mit angepasster Firmware zur VoIP-Priorisierung des Codecs G.729A. Zusätzlich wird über die Satellitenverbindung separate Bandbreite nur für den VoIP-Dienst reserviert, so dass selbst bei anderen Internetaktivitäten parallel telefoniert werden kann. Der VoIP-Datenverbrauch zählt nicht zum Gesamtdatenverbrauch hinzu (wichtig bei volumenbegrenzten Tarifen). Alternativ kann der VoIP-Zugang natürlich auch über diverse Softwarelösungen genutzt werden (z.B. X-Lite etc.). In Verbindung mit der Satellitenlösung können wir allerdings nur die einwandfreie Funktion gewährleisten, wenn die angepasste FRITZ!Box von FILIAGO in Verbindung mit dem SATSURF VoIP-Dienst verwendet wird. Die oben genannten Priorisierungen greifen nicht bei VoIP-Diensten von Drittanbietern.

Nähere Tarif-Infos sind hier zu finden.

Direktlink

Da keinerlei Software zur Nutzung installiert werden muss und der Modemanschluss per Netzwerkkabel (RJ45 Anschluss, Cat5+) erfolgt, ist unser Zugang mit jedem Betriebssystem kompatibel.

Direktlink

Die SATSURF Satelliten-Technik bietet alles, was ein terrestrischer DSL Kabel-Anschluss auch bietet. Aufgrund der Entfernung zum Satelliten (ca. 36.000 km) hat man allerdings eine Verzögerung von ca. 650 ms. Dadurch ist die Nutzung zeitkritischer Anwendungen (wie z.B. Online-Spiele, die eine schnelle Reaktionszeit erfordern) nur bedingt empfehlenswert.

Direktlink

FILIAGO SATSURF Kurzanleitung:

Schnellanleitung

FILIAGO SATSURF Installationsanleitung:

CPE - Installation und - Ausrichtung

TV-Erweiterungsset:

TV Reception Kit Quick Installation Guide

Direktlink

Unter Videos sind z.B. Installationsanleitungen zu finden.

Unter Inbetriebnahme findet man das Installationsvideo einer SATSURF Anlage.

Direktlink

Über den FILIAGO-Kundenbereich kann man jederzeit den aktuellen Datenverbrauch einsehen und im Bedarfsfall Zusatzvolumen bestellen. Dieses steht nach spätestens 30 Minuten zur Verfügung. Sollten noch keine Zugangsdaten vorhanden sein, so können diese per E-Mail über support@filiago.de angefordert werden.

Auf dem Avanti Portal kann alternativ der aktuelle Datenverbrauch eingesehen sowie ein Speedtest durchgeführt werden. Diese Portal-Seite lässt sich allerdings ausschließlich über das Satellitensystem aufrufen.

Zusatzvolumen kann im Bedarfsfall auch telefonisch (+49 (0)40 537987600) oder per E-Mail an support@filiago.de bestellt werden.

Direktlink

Die "Freezone" bewirkt, dass das nächtliche Datenaufkommen nicht dem persönlichen Datenverbrauch angerechnet wird. Bei einem Volumentarif hätte man somit für nachts eine Flatrate (unbegrenztes Datenvolumen) und für tagsüber das Inklusivvolumen verfügbar. Die "Freezone" greift täglich von 0:00 - 05:00 Uhr.

Direktlink

Im Vergleich zu anderen Satelliten Providern bedient FILIAGO sich aller relevanten, verfügbaren Satelliten und sorgt so für eine maximale internationale Abdeckung. Die Allianz mit allen großen europäischen Satelliten-Partnern ermöglicht deutschland-/ europaweit Breitband-Internet via Satellit mit bis zu 50 Mbit/s im Download und mehr. Abhängig von der Verfügbarkeit, Kapazität/Auslastung und Kundenanforderung spricht FILIAGO allen PRIVAT- und BUSINESS-Kunden die optimale Empfehlung hinsichtlich Technik und Tarif aus.

Alle SATSURF Tarife werden über den Hylas 2B (ASTRA 5B) Satelliten umgesetzt. Weitere Tarife für z.B. die Nutzung in anderen europäischen Ländern können über folgende Satelliten zur Verfügung gestellt werden:

- Hylas 4 auf 33,5° West

- Eutelsat 9A auf 9° Ost

- ASTRA 3B auf 23,5° Ost

- ASTRA 2E auf 28,2° Ost

Auf Wunsch können wir gerne ein individuelles Angebot passend zu den gewünschten Anforderungen erstellen.

Direktlink

16 Einträge in dieser Kategorie